Hepatos Mariendisteldragees Hevert, 100 St. Tabletten – apohealth - Gesundheit aus der Apotheke


Hepatos Mariendisteldragees Hevert, 100 St. Tabletten

Hevert

Normaler Preis € 36,28

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
  • Übersicht
  • Beschreibung
  • Inhaltsstoffe
  • Hepatos Mariendisteldragees: ein naturheilkundliches Arzneimittel mit einem konzentrierten Auszug aus Mariendistelfrüchten
  • Hepatos Mariendisteldragees werden angewendet bei chronisch entzündlichen Lebererkrankungen
  • je nach Bedarf wird 3- bis 4-mal täglich eine überzogene Tablette eingenommen
  • apothekenpflichtiges Arzneimittel
  • Hevert-Arzneimittel - Naturheilkunde aus der Apotheke (Originalprodukt aus Deutschland)
  • PZN: 07112357

    Hepatos Mariendisteldragees - die Kraft der Natur für eine gesunde Leber!

    Zu den wichtigsten Aufgaben der Leber gehören der Abbau und die Entgiftung von Alkohol und anderen Schadstoffen aus der Nahrung, Umweltgiften und Arzneimitteln sowie die Ausscheidung von Stoffwechselprodukten, die der Körper nicht mehr braucht. Außerdem übernimmt sie die Produktion von Gallenflüssigkeit, von Blutgerinnungsfaktoren und die Bereitstellung von Energiereserven.
    Wenn mit der Leber etwas „nicht stimmt“, fühlen wir uns kraftlos und matt. Hinzu kommen häufig Verdauungsprobleme. Gerade bei Abneigung gegen Fett, bei häufiger Übelkeit, Blähungen oder Druck und Schmerzen im rechten Oberbauch sollte man an die Leber denken. Die Ursachen für Lebererkrankungen sind vielfältig. Hepatitis-Viren, Alkoholmissbrauch, bestimmte Medikamente und erhöhte Blutfettwerte schaden der Leber und können zu Einschränkungen der Leberfunktion führen.

    Hepatos Mariendisteldragees schützen die Leber vor dem Fortschreiten einer bestehenden Lebererkrankung und unterstützen die Regeneration geschädigter Zellen. Weiterhin stärkt das pflanzliche Arzneimittel die natürliche Funktion der Leber als Entgiftungsorgan. Es lindert Druckgefühl und Schmerzen im Oberbauch. Da Hepatos Mariendisteldragees gut verträglich sind, können sie auch über einen längeren Zeitraum eingenommen werden. Die Mariendistel ist die wichtigste Arzneipflanze zur Behandlung von Lebererkrankungen. Der in Hepatos Mariendisteldragees enthaltene hochwertige Trockenextrakt aus den Mariendistelfrüchten stabilisiert die Zellmembran der Leberzellen und verhindert so, dass Giftstoffe weiter in die Zellen gelangen. Zusätzlich wird die Neubildung und Regeneration der Leberzellen angeregt.

    Hepatos Mariendisteldragees dienen zur Wiederherstellung einer gesunden Leberfunktion

  • Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

  • PZN: 7112357

    Wichtige Hinweise (Pflichtangaben):

    Hepatos Mariendisteldragees, überzogene Tabletten. Wirkstoff: Mariendistelfrüchte-Trockenextrakt. Anwendungsgebiete: zur unterstützenden Behandlung bei chronisch-entzündlichen Lebererkrankungen, Leberzirrhose und toxischen (durch Lebergifte verursachten) Leberschäden.

    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.


    GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER

    Hepatos Mariendisteldragees, überzogene Tabletten
    Wirkstoff: Mariendistelfrüchte-Trockenextrakt
    Pflanzliches Arzneimittel bei Lebererkrankungen

    Anwendungsgebiete:
    Zur unterstützenden Behandlung bei chronisch-entzündlichen Lebererkrankungen, Leberzirrhose und toxischen (durch Lebergifte verursachten) Leberschäden. Das Arzneimittel ist nicht zur Behandlung von akuten Vergiftungen bestimmt. Die Arzneimitteltherapie ersetzt nicht die Vermeidung der die Leber schädigenden Ursachen (zum Beispiel Alkohol).

    Gegenanzeigen:
    Wann dürfen Sie Hepatos Mariendisteldragees nicht einnehmen?
    Hepatos Mariendisteldragees dürfen nicht eingenommen werden bei bekannter Überempfindlichkeit gegen Mariendistelfrüchte oder andere Korbblütler sowie einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels. Sie dürfen Hepatos Mariendisteldragees in der Schwangerschaft nicht einnehmen.

    Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung:
    Die Arzneimitteltherapie ersetzt nicht die Vermeidung der die Leber schädigenden Ursachen (Alkohol). Bei Gelbsucht (hell- bis dunkelgelbe Hautverfärbung, Gelbfärbung des Augenweißes) soll ein Arzt aufgesucht werden.

    Kinder:
    Zur Anwendung von Hepatos Mariendisteldragees bei Kindern liegen keine ausreichenden Untersuchungen vor. Es soll deshalb bei Kindern unter 12 Jahren nicht angewendet werden.

    Schwangerschaft und Stillzeit:
    In der Schwangerschaft dürfen Hepatos Mariendisteldragees nicht eingenommen werden. Hepatos Mariendisteldragees sollen wegen nicht ausreichender Untersuchungen in der Stillzeit nicht angewendet werden.

    Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:
    Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.

    Wechselwirkungen mit anderen Mitteln:
    Keine bekannt.

    Wichtige Informationen zu bestimmten sonstigen Bestandteilen:
    Dieses Arzneimittel enthält Lactose. Bitte nehmen Sie Hepatos Mariendisteldragees daher erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Lactoseunverträglichkeit leiden.

    Dosierungsanleitung, Art und Dauer der Anwendung:
    Soweit nicht anders verordnet nehmen Erwachsene 3-4-mal täglich 1 überzogene Tablette Hepatos Mariendisteldragees (Mariendistelfrüchteextrakt entsprechend 250-333 mg Silymarin) nach den Mahlzeiten ein.

    Dauer der Anwendung:
    Über die Dauer der Einnahme entscheidet der behandelnde Arzt. Sollten trotz der Einnahme von Hepatos Mariendisteldragees die Beschwerden fortbestehen, sollte der Arzt aufgesucht werden.

    Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

    Überdosierung und andere Anwendungsfehler:
    Einnahme einer zu großen Menge:
    Vergiftungserscheinungen sind bisher nicht beobachtet worden. Bei Überdosierung können die beschriebenen Nebenwirkungen in verstärktem Maße auftreten. Bei Verdacht auf eine Überdosierung mit Hepatos Mariendisteldragees verständigen Sie bitte Ihren Arzt.

    Nebenwirkungen:
    Wie alle Arzneimittel können Hepatos Mariendisteldragees Nebenwirkungen haben. Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zu Grunde gelegt:

    Bei den Häufigkeitsangaben zu Nebenwirkungen Werden folgende Kategorien zugrunde gelegt:Sehr häufig:mehr als 1 Behandelter von 10Häufig:1 bis 10 Behandelte von 100Gelegentlich:1 bis 10 Behandelte von 1 000 Selten:1 bis 10 Behandelte von 10 000Sehr selten:weniger als 1 Behandelter von 10 000Nicht bekannt:Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar.

    Selten werden Magen-Darm-Beschwerden wie zum Beispiel eine leicht abführende Wirkung beobachtet. Sehr selten können Überempfindlichkeitsreaktionen, zum Beispiel Hautausschlag oder Atemnot, auftreten.

    Meldung von Nebenwirkungen:
    Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

    Hinweise zu Haltbarkeit und Aufbewahrung:
    Das Arzneimittel soll nach Ablauf des auf dem Behältnis und Umkarton angegebenen Verfallsdatums nicht mehr angewendet werden. Nicht über 25°C lagern und den Inhalt vor Feuchtigkeit schützen! Arzneimittel: Stets vor Kindern geschützt aufbewahren!

    Zusammensetzung:
    1 überzogene Tablette enthält: Wirkstoff: Trockenextrakt aus Mariendistelfrüchten (26-45:1) 123,0 - 208,3 mg entsprechend 83,3 mg Silymarin (berechnet als Silibinin, HPLC). Auszugsmittel: Ethylacetat. Sonstige Bestandteile: Carboxymethylstärke-Natrium (Typ A), Glucosesirup, hochdisperses Siliciumdioxid, Lactose-Monohydrat, Macrogol 6000, Magnesiumstearat, Maisstärke, mikrokristalline Cellulose, oxidativ modifizierte Maisstärke, Montanglykolwachs, Natriumdodecylsulfat, Polysorbat 80, Povidon K25, Povidon K30, Rizinusöl, Sucrose (Saccharose), Schellack, Talkum, Titandioxid E 171, Eisenoxide und -hydroxide E 172, gereinigtes Wasser.

    Darreichungsform und Packungsgrößen:
    60 / 100 / 300 überzogene Tabletten zum Einnehmen.

    Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller:
    Hevert-Arzneimittel GmbH & Co. KG
    In der Weiherwiese 1
    D-55569 Nussbaum
    www.hevert.de

    Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet im September 2013.

    Quelle: Angaben der Packungsbeilage
    Stand: 12/2016
    Glucose, Modifizierte Stärke, Montanwachs, Natriumcarboxymethylstärke, Macrogol, Siliciumdioxid, Saccharose, Povidon, Eisenoxid, Eisenhydroxid, Talkum, Mariendistelfrüchte -Trockenextrakt, Polysorbat 80, Povidon K25, gereinigtes Wasser, Mikrokristalline Cellulose, Maisstärke, Schellack, Lactose-Monohydrat, Magnesiumstearat, Oleum rizini, Natriumlaurylsulfat, Titandioxid