Zu Inhalt springen
Kostenloser Versand weltweit!
Kostenloser Versand weltweit!

Cefasilymarin, Filmtabletten, 100 St FTA

Ausverkauft
Ursprünglicher Preis € 44.95 - Ursprünglicher Preis € 44.95
Ursprünglicher Preis
€ 44.95
€ 44.95 - € 44.95
Aktueller Preis € 44.95
inkl. MwSt.
  • Übersicht
  • Details
  • Inhalt
    • Hersteller: Cefak KG (Originalprodukt)
    • PZN: 04930434

    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
  • PZN: 4930434

    Wichtige Hinweise (Pflichtangaben):

    Cefasilymarin zum Leberschutz - Filmtabletten zum Einnehmen, Packung mit 60 Stück. Wirkstoff: Mariendistelfrüchte-Trockenextrakt. Anwendungsgebiete: zur unterstützenden Behandlung bei chronischentzündlichen Lebererkrankungen, Leberzirrhose und toxischen (durch Lebergifte verursachte) Leberschäden.

    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

    Gebrauchsinformation: Information für den Anwender
    Cefasilymarin zum Leberschutz - Filmtabletten zum Einnehmen, Packung mit 60 Stück, zur Anwendung bei Erwachsenen und Kindern über 12 Jahren
    Wirkstoff: Mariendistelfrüchte-Trockenextrakt

    Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie. Dieses Arzneimittel ist ohne Verschreibung erhältlich. Um einen bestmöglichen Behandlungserfolg zu erzielen, müssen Cefasilymarin Filmtabletten jedoch vorschriftsmäßig angewendet werden.
    Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.Wenn sich Ihre Beschwerden verschlimmern oder keine Besserung eintritt, müssen Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.

    Diese Packungsbeilage beinhaltet:
    WAS IST CEFASILYMARIN UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?WAS MÜSSEN SIE VOR DER EINNAHME VON CEFASILYMARIN BEACHTEN?WIE IST CEFASILYMARIN EINZUNEHMEN?WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?WIE IST CEFASILYMARIN AUFZUBEWAHREN?WEITERE INFORMATIONEN

    1. WAS IST CEFASILYMARIN UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?
    Cefasilymarin ist ein pflanzliches Arzneimittel bei Lebererkrankungen.

    Anwendungsgebiete:
    Zur unterstützenden Behandlung bei chronischentzündlichen Lebererkrankungen, Leberzirrhose und toxischen (durch Lebergifte verursachte) Leberschäden. Das Arzneimittel ist nicht zur Behandlung von akuten Vergiftungen bestimmt.

    2. WAS MÜSSEN SIE VOR DER EINNAHME VON CEFASILYMARIN BEACHTEN?
    Cefasilymarin darf nicht eingenommen werden,
    wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Mariendistelfrüchte und/oder andere Korbblütler oder einen der sonstigen Bestandteile sind.von Kindern unter 12 Jahren, da für diese Altersgruppe keine ausreichenden Untersuchungen vorliegen.wenn Sie schwanger sind oder stillen.

    Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Cefasilymarin ist erforderlich:
    Die Arzneimitteltherapie ersetzt nicht die Vermeidung von leberschädigenden Ursachen (z.B. Alkohol). Bei Gelbsucht (hell- bis dunkelgelbe Hautverfärbung, Gelbfärbung des Augenweiß, meist in Folge einer unzureichenden Leberfunktion) soll ein Arzt aufgesucht werden.

    Bei Einnahme von Cefasilymarin mit anderen Arzneimitteln:
    Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt, da eine gegenseitige Beeinflussung nicht ausgeschlossen werden kann. Durch Besserung der Leberfunktion unter der Einnahme von Cefasilymarin kann die Verstoffwechslung von anderen gleichzeitig eingenommenen Arzneimitteln verändert werden, so dass gegebenenfalls die Dosierung angepasst werden muss.

    Schwangerschaft und Stillzeit:
    Wegen nicht ausreichender Untersuchungen soll Cefasilymarin in Schwangerschaft und Stillzeit nicht eingenommen werden. Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

    Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:
    Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.

    Wichtige Informationen über bestimmte sonstige Bestandteile von Cefasilymarin:
    Dieses Arzneimittel enthält Lactose. Bitte nehmen Sie Cefasilymarin daher erst nach Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden.

    3. WIE IST CEFASILYMARIN EINZUNEHMEN?
    Nehmen Sie Cefasilymarin immer genau nach den Anweisungen in dieser Packungsbeilage ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis: Erwachsene und Heranwachsende ab 12 Jahren nehmen 2 - 3-mal täglich 1 Filmtablette Cefasilymarin (Mariendistelfrüchteextrakt entsprechend 210 mg - 315 mg Silymarin) ein.

    Art der Anwendung:
    Cefasilymarin wird unzerkaut mit etwas Flüssigkeit eingenommen. Bei 2-mal täglicher Anwendung erfolgt die Einnahme morgens und abends, bei 3-mal täglicher Anwendung morgens, mittags und abends.

    Dauer der Anwendung:
    Über die Dauer der Einnahme entscheidet der behandelnde Arzt. Sollten trotz der Einnahme von Cefasilymarin die Beschwerden fortbestehen, sollte der Arzt aufgesucht werden. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Cefasilymarin zu stark oder zu schwach ist.

    Wenn Sie eine größere Menge Cefasilymarin eingenommen haben, als Sie sollten:
    Vergiftungserscheinungen sind bisher nicht beobachtet worden. Bei Überdosierung können die beschriebenen Nebenwirkungen in verstärktem Maße auftreten. Bei Verdacht auf eine Überdosierung mit Cefasilymarin verständigen Sie bitte Ihren Arzt.

    Wenn Sie die Einnahme von Cefasilymarin vergessen haben:
    Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, sondern fahren Sie mit der Einnahme, wie von Ihrem Arzt verordnet oder in der Gebrauchsinformation beschrieben, fort.

    Wenn Sie die Einnahme von Cefasilymarin abbrechen:
    Das Absetzen von Cefasilymarin ist in der Regel unbedenklich.

    Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

    4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?
    Wie alle Arzneimittel kann Cefasilymarin Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem Behandelten auftreten müssen.

    Mögliche Nebenwirkungen:
    Das Auftreten von Magen-Darm-Beschwerden, wie z.B. eine leicht abführende Wirkung, wurde beobachtet. Ebenso können Überempfindlichkeitsreaktionen, z.B. Hautausschlag oder Atemnot, auftreten. Angaben zur Häufigkeit liegen nicht vor. Sollten Sie eine der oben genannten Nebenwirkungen beobachten, informieren Sie Ihren Arzt, damit er über den Schweregrad und gegebenenfalls erforderliche Maßnahmen entscheiden kann. Beim Auftreten von Überempfindlichkeitsreaktionen ist Cefasilymarin abzusetzen.

    Meldung von Nebenwirkungen:
    Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem
    Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger-Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

    5. WIE IST CEFASILYMARIN AUFZUBEWAHREN?
    Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren. Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf Durchdrückpackung und Umkarton nach ,,Verwendbar bis angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden.

    Aufbewahrungsbedingungen:
    Für dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich.

    6. WEITERE INFORMATIONEN
    Was Cefasilymarin, Filmtabletten, enthalten:
    Der Wirkstoff ist: 1 Filmtablette enthält: 176 - 200 mg Trockenextrakt aus Mariendistelfrüchten (35 - 45 : 1) entsprechend 105 mg Silymarin (berechnet als Silibinin, HPLC). Auszugsmittel: Aceton.
    Die sonstigen Bestandteile sind: Mikrokristalline Cellulose, Lactose-Monohydrat, Copovidon, hochdisperses Siliciumdioxid, Magnesiumstearat, Crospovidon, Povidon, Macrogol, Hypromellose, Talkum, Titandioxid (E 171), Eisen(III)-oxide (E 172), Polyacrylat.

    Wie Cefasilymarin aussieht und Inhalt der Packung:
    Schokoladebraune, runde, gewölbte Filmtabletten.
    Inhalt: Originalpackungen mit 20, 60 bzw. 100 Filmtabletten.

    Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller:
    Cefak KG
    Ostbahnhofstr. 15
    D-87437 Kempten
    Telefon: 0831/57401-0
    Telefax: 0831/57401-50
    e-mail: cefak@cefak.com

    Diese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet im Juni 2014.

    Quelle: Angaben der Packungsbeilage
    Stand: 04/2017

    • Packungsgröße: 100 St
    • Darreichungsform: FTA
    • Inhaltsstoffe: Wirkstoff: Mariendistelfrüchte-Trockenextrakt. Anwendungsgebiete: zur unterstützenden Behandlung bei chronischentzündlichen Lebererkrankungen, Leberzirrhose und toxischen (durch Lebergifte verursachte) Leberschäden.
EUR
Deutsch
Deutsch